Heiliges Grab
Seit dem 14. Jahrhundert im süddeutschen und alpenländischen Raum beliebter österlicher Brauch, in der Kirche während der Karwoche eine Nachbildung des Grabes Christi aufzustellen. In der Barockzeit wurde das Heilige Grab mit Triumphbögen und Theaterkulissen versehen, die den prunkvollen Rahmen für die Geschehnisse der Karfreitags- und Osternachtsliturgie abgeben.
 
[Fenster Schliessen]